Aktuelles

Neues Kreuz am Hennenkopf

Vor ca. 60 Jahren, wurde von einigen Rottenbucher Alpenvereinsmitgliedern, am Hennenkopf ein Gipfelkreuz aufgestellt. Seitdem wird das Kreuz am Hennenkopf, wenn beschädigt oder zerstört, vom AV Rottenbuch erneuert bzw. ersetzt. Da ein Blitzschlag (das obere Bild, zeigt den Rest des alten Kreuzes) im Juli, das Kreuz zerstörte, stiegen 10 Mitglieder unserer Ortsgruppe am 31.08.2013 zum Pürschling auf, um von dort, die Balken des Kreuzes zum Hennenkopf zu tragen! Mitgeholfen haben: Hans Bierling, Andreas Stückl, Detlev Löhnert, Rudi Berghofer, Alex Adelmeier, Walter Neuner jun., Mario Heitler, Timo Renje, Richard Burkhard und Franz Gilgenreiner, der das Kreuz auch anfertigte.

 Video: http://vimeo.com/84949442

 

alt

alt

Geschrieben von Heigl

Jahresbericht 2012

Jahresbericht 2012 Hautversammlung am 7. Januar 2012 

Eine rekordverdächtige Anzahl von 61 Mitgliedern hatte sich in der Gaststube der Gemeindehalle versammelt. Darunter auch einige Gäste aus Peiting:  Cäcilia Rohrmoser, Franz Gruber und Hans Tausch.

1.  Vorstand Paul Streif begrüßte alle Teilnehmer wie gewohnt. Da Neuwahlen anstanden und er nicht mehr kandidieren wollte, kam ihm nun die Aufgabe zu, einige langjährige unermüdliche Mitarbeiter zu verabschieden.  Das waren Uta und Meinrad Schweighofer (Senioren-Touren), Uwe Berndt ( Vereinsausflüge), Sepp Fichtl (Kassier) und Walter Neuner. Nachdem Kassenprüfer Hermann Lederle grünes Licht gegeben hatte, erfolgte einstimmig die Entlastung der Vorstandschaft. Hannes Scheifele und Stefan Stückl leiteten nun die Wahl deren einstimmiges Ergebnis lautete wie folgt:

 

Weiterlesen: Jahresbericht 2012

Geschrieben von Armin Heigl

Einweihungsfeier der Kletterwand

Am Samstag, den 8.12. fand im Vereinsheim die offizielle Einweihung der Erweiterung der Kletterwand unter geistlichem Beistand und Besuch durch die umliegenden Vorstände und zahlreichen Besuchern aus der Bevölkerung statt. Herzlichen Dank für die rege Beteiligung und das Interesse!

 

Unter dem link findet Ihr einige Bilder und einen kurzen (leider etwas schlecht aufgelösten) Film über den offziellen Teil. 

https://smartdrive.web.de/guest?path=Einweihung%20Kletterwand%20von%20harald.schauer&token=0E8D8B984BDA3EB5&mandant=03&product=td&locale=de&viewType=1

Geschrieben von Harald Schauer

Alpenvereinsabend

Slackline

Zu unserem monatlichen Treffen am Freitag 29.06.2012, um 20.00 Uhr im Kunst Cafe am Tor, lädt der Alpenverein Rottenbuch, alle Mitglieder und Bergfreunde recht herzlich ein.

 

Diesmal, zeigen wir Filme, der „Reel Rock“ Bergfilmtour!

  • Eisklettern mit Überhang: Will Gadd und Tim Emmett klettern an den Helmcken Falls, dem vierthöchsten Wasserfall Kanadas, ca.11 Min.
  • Erste Besteigung des Gasherbrum II im Winter: Simone Moro, Denis Urubko und Cory Richards gelingt die erste Winterbesteigung des Gasherbrum II. Doch auf dem Rückweg überrascht sie eine Lawine, ca. 11 Min.
  • Big Walls im Yosemite: Tommy Caldwell, klettert die „Down Wall“ im Yosemite, nach fünfjähriger Vorbereitung frei, ca 10 Min.
  • Ein neuer Star am Boulderhimmel: Die neunjährige Amerikanerin Ashima Shiraishi, knackt die härtesten Boulder, ca. 22 Min.
  • Speedklettern, an der „Nose“ im Yosemite National Park: Geht`s noch schneller, nach den Huber Buam? Dean Potter und Sean Leary treten an!! Ca. 19 Min.
  • Film über`s Slacklinen: Kaum zu glauben, was auf dem gespannten, schmalen Gurtband alles möglich ist!!!! Ca. 20 Min.

Das wir, danach noch griabig zamhocken, ratschen und Infos austauschen, ist ja eh klar! Auf an Haufen Besucher, freut sich der Alpenverein Rottenbuch.

 

Geschrieben von AV Rottenbuch

Alpenvereinsabend

Ecuador

Alpenvereinsabend

Zu unserem monatlichen Treffen am Freitag 25.05.2012, um 20.00 Uhr im Kunst Cafe am Tor, lädt der Alpenverein Rottenbuch, alle Mitglieder und Bergfreunde recht herzlich ein.

Rudi Berghofer zeigt Bilder, von seiner Reise nach Ecuador, entlang der sogenannten "Strasse der Vulkane", zum Chimborazo.

Ecuador ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Gelegen direkt unterhalb des Äquators, ist es das kleinste der Andenländer Südamerikas und bietet seinem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und eine große Mannigfaltigkeit der Natur. Und diese Natur bedeutet gerade in Ecuador viele tolle Vulkanberge. Dieser Vortrag berichtet und zeigt Bilder von einer Reise nach Ecuador, der langsamen Höhenanpassung mit der Besteigung kleinerer Vulkane so ab viertausend Meter bis zum Höhepunkt der Reise, der Besteigung des höchsten Vulkans in Ecuador dem 6310 m hohen Chimborazo.

Zudem, bleibt sicher noch genügend Zeit, zum griabigen zamhocken, ratschen und Infos austauschen.

Auf einen regen Besuch freut sich die Vorstandschaft.


Ecuador2

Geschrieben von FG