Bericht Skitour für konditionsstarke Skibergsteiger

Am 22. Februar machte sich eine vierköpfige Gruppe frühmorgens um 05.30 Uhr auf den Weg ins Lechtal um von Gramais (kleinste Gemeinde Österreichs) aus die Kogelseerunde in Angriff zu nehmen.

Pünktlich um 07.00 Uhr starteten wir genau nach Zeitplan und nach ca. einer halben Stunde musste der dichte Latschengürtel auf dem Sommerweg mit ein paar Tragemetern überwunden werden. Östlich vorbei am Kogelsee stiegen wir in die Südliche Bockkarscharte auf um von dort die erste Traumabfahrt in unverspurtem Pulver zu genießen.

Ein kurzer Gegenanstieg über eine enge Rinne brachte uns zu unserem Brotzeitplatz in der Sonne. Gut gestärkt folgte die nächste Abfahrt in unberührtem Pulverschnee hinunter zur Aufstiegsspur der Hanauer Hütte. Der letzte Anstieg in Richtung Kogelseescharte trieb uns in der warmen Sonne die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn. Es folgte dann die letzte Abfahrt über ca. 1000 HM in unverspurtem Pulverschnee hinunter nach Gramais. (zum Abschluss mit einem kurzen Latschentango).

Bei einer gemütlichen Einkehr im sehr empfehlenswerten Gasthaus Alpenrose genossen wir die Sonnenterasse und ließen die Tour Revue passieren – dabei waren wir uns einig:

„Ein phänomenaler Tourentag und somit das Beste was der bisherige Winter zu bieten hatte!“

Neues von der Kletterwand Herzogsägmühle

Information des geschäftsführenden Vorstandes zur Überprüfung der Kletterwände in Herzogsägmühle
Wir haben Euch ja bereits auf unserer Homepage und im Jahresheft 2020 darüber informiert, dass wir neben der laufenden Routineüberprüfung der beiden Kletterwände einen weiteren Auftrag an eine Ingenieurbüro erteilt haben. Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass die 17 Jahre alte Kletteranlage auf der Westseite korrekt installiert wurde und dem Standsicherheitsnachwei entspricht. Bei der 27 Jahre alten Kletteranlage auf der Ostseite sind Nachrüstungen vorzunehmen die sofort und auch in den kommenden Jahren zu erheblichen Investitionskosten führen werden. Aufgrund des Alters dieser Kletterwand hat der geschäftsführende Vorstand beschlossen, diese Anlage durch einen Fachbetrieb abbauen zu lassen. Vorerst steht die verbleibende Kletterwand ausschließlich für Kletterkurse zur Verfügung.
Wichtig für die Zukunft der Klettersparte ist, dass sich interessierte Kletterer zusammentun um ehrenamtlich den Bereich Klettern zu beleben. Dazu benötigen wir Fachübungsleiter, Betreuer und Sachverständige für Routenschrauben, Dokumentation von Kontrollen und einhalten der Vorschriften. Danach kann das Projekt „Errichtung einer neuen Kletterwand“ angegangen werden.
Herwig Skalitza
1. Vorstand DAV-Sektion Peiting

Skinfit Produktvorstellung am 7. Feb. 2020, 18 Uhr

Am 7. Feb. 2020 um 18 Uhr findet in der

DAV Geschäftstelle eine Produktvorstellung

der Fa. Skinfit statt.

Jeder ist herzlich eingeladen.

 

Vortrag von Charly Wehrle ‚Aus dem Leben eines Hüttenwirts‘ am 7. Feb. 2020

Vortrag von Charly Wehrle ‚Aus dem Leben eines Hüttenwirts‘
07.02.2020 um 20:00 Uhr Gasthof Graf in Steingaden
Im Anschluss an die diesjährige Mitgliederversammlung wird es ab ca. 20 Uhr einen Vortrag von Charly Wehrle geben. In einer kurzweiligen Mischung aus Lesung und Diavortrag berichtet Charly aus seinem Leben in den Bergen.
Charly Wehrle hat sich als Hüttenwirt ins Herz vieler Bergfreunde gearbeitet: zuerst auf dem legendären Klettererdomizil Oberreintalhütte, dann auf der Reintalangerhütte am Weg zur Zugspitze, und seit einigen Jahren auf der kleinen Frederick-Simms-Hütte in einem wilden Winkel der Lechtaler Alpen. Seine Bücher über das Leben als Hüttenwirt, über Geschichten rund ums Oberreintal oder auch sein Film über das „Musik-Trekking“ zu seinem Hüttenhelfer und Freund in Nepal haben eine große Fangemeinde. Unprätentiös und auf Augenhöhe schreibt und erzählt der gebürtige Schwabe, der viel von der Welt gesehen hat und dabei seine Heimat im Herzen trägt.
Auch DAV-Nichtmitglieder sind herzlich Willkommen.
Wir freuen uns auf Euch!!
Viele Grüße
Sebastian
1. Vorsitzender OrtsG Steingaden

abgesagt: Skitour Riffelriss am 19. Jan. 2020

Diese Tour findet aufgrund von Schneemangel nicht statt.

Wanderung auf den Schergenkopf

An der diesjährigen Dreikönigstour der Sektion Peiting des DAV nahmen 17 BerggeherInnen teil. Eigentlich war die Wanderung als Schneeschuhtour geplant, der Schneemangel machte dem aber einen Strich durch die Rechnung. Da die meisten aber den unscheinbaren Scherenkopf in den Trauchgauern noch nicht kannten, machten sie sich – etwas neugierig – auch ohne Winterausrüstung auf den Weg. Die Belohnung war eine Gipfelwiese unter Zuckerguß und strahlender Sonnenschein. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr an Dreikönig dann doch wieder die Schneeschuhe zum Einsatz kommen.

Oliver K.

Touren- und Kursprogramm 2020

Abschluss der Radlsaison der Feierabend Mountainbiker

Sonntag, 13. Okt. 2019

Die Feierabend Mountainbiker des Peitinger Alpenvereins unternahmen zum Abschluss der Radlsaison bei schönsten Wetter eine Tour von Peiting nach Landsberg und zurück . Die Tour führte die Gruppe unter Führung von Willi Mühlegger auf versteckten Wegen und Trails immer entlang des Lechhöhenweges nach Landsberg und wieder zurück nach Peiting. Hier wurden doch einige für die meisten bisher versteckte Winkel durchfahren. Am Ende waren sich alle einig, dass es sich bei der Tour um einen gelungenen Abschluss der Bike Saison der Feierabendradler gehandelt hat.

Die Radler des Alpenvereins Peiting treffen sich von

Ende April bis Anfang Oktober jeden Mittwoch

um 18 Uhr am Eisstadion in Peiting zum gemeinsamen Biken rund um Peiting . Meistens sind wir um die 2 – 3 Stunden unterwegs. Es ist jeder herzlich willkommen. Ab nächstem Jahr wollen wir zwei Gruppen anbieten um den unterschiedlichen Leistungslevel besser gerecht zu werden. „