Beiträge

Skitour auf den Hahlenkopf

Zweieinhalbtagestour auf die Vertainspitze (3545m) und Hoher Angelus (3521m) in den Ortleralpen am 31. Juli/ 01. August 2021

Bericht Klettercamp in Arco

Sieben Kletterinnen und Kletterer von 4 bis 55 trafen sich am Donnerstag den 17.09.2020 um den Felsen bei Arco wieder mal einen Besuch abzustatten. Leider hatten vier weitere Teilnehmer krankheitsbedingt, bzw. aufgrund des schlechten Wetterberichts vorher abgesagt.

Das Grüppchen von fünf Erwachsenen und zwei Kindern ließ sich jedoch von der Wettervorhersage nicht schocken und fand an den ersten beiden Tagen ideale Kletterbedingungen an der San-Paolo-Wand und in Coltura vor.

Da ab Sonntag schlechtes Wetter prophezeit worden war, was dann auch eintraf, fuhren wir an dem Tag weiter nach Finale Ligurien, wo wir auf dem Campingplatz Tahiti gerade noch mit viel Glück den letzten freien Platz ergattern konnten.

Von Sonntag bis zum Samstag darauf verbrachte die Klettergruppe eine super Zeit mit tollen Routen an den löchrigen und stark strukturieren Felsen im Hinterland von Finale, mit Baden im Meer mit einer Wassertemperatur von über 22 Grad und mediterranem Essen. Traumhaft!

Wir kletterten am Rocca die Perti, Monte Cucco, Rocca die Corno, in zwei Klettergärten zwischen Finalborgo und Verezzi und als absoluter Höhepunkt ein paar Meter direkt über dem Meer am Capo Noli. Hier mussten wir zuerst abseilen, bevor wir dann eine Querung von 150 Meter im 5-6. Grad kletterten, um dann wieder in besten, rauhen Fels wieder nach oben zu steigen. Bei 25 Grad und Sonne war diese Tour der absolute Traum für alle Beteiligten. Da war es auch nicht schlimm, dass manche von der Gischt den einen oder anderen Spritzer oder Wasserschwall abbekommen hatten.

Danach ging es für zwei wieder heim, da die Arbeit rief. Die anderen besuchten noch die Cinque Terre und kletterten am Muzzerone bei Portovenere noch ein paar Touren, bevor dann auch für den Rest der Gruppe das Navi wieder in Richtung Heimat zeigte.

 

Sepp Stöger